So stylst du dein oversized T-Shirt

Oversize Fashion Wikinger T-Shirt

Der Aufstieg von Skater Brands in den Mode Olymp hat die Fashionlandschaft stark geprägt. Auf Instagram, Pinterest und auf dem Laufsteg sind Streetwear Elemente nicht mehr weg zu denken. Off-White, Bape und Co. haben der Welt ihren Stempel aufgedrückt und etablierte Modehäuser à la Gucci witterten den Trend. Streetwear ist zur High Fashion geworden und mindestens ein hochwertiges oversized T-Shirt im Schrank zu haben, gehört inzwischen quasi zum guten Ton. Damit du dir beim Kauf und Styling deines oversized T-Shirts nicht allzu viele Gedanken machen musst, haben wir 3 essenzielle Tipps für dich zusammengestellt.

 

  1. Der richtige Schnitt 

Für einen gut zusammengestellten Look ist der richtige Schnitt des T-Shirts das A und O – Allvater und Odin… Moment, der Anfang und das Ende sind also Odin? – Ein T-Shirt anstatt in L in XL zu kaufen, erledigt den Job nur dürftig und wirkt oft als hättest du beim Kauf des T-Shirts schlichtweg daneben gegriffen. Am besten hältst du Ausschau nach Wörtern wie „relaxed“ oder „oversized“. Oversize Schnitte unterscheiden sich in zwei Punkten von T-Shirts, die eine Größe größer gekauft wurden. 

  • Die ideale Ärmellänge eines oversized T-Shirts liegt, plus minus einiger Zentimeter, ungefähr im Bereich der Ellbogen.
  • Die Schulternähte haben in der Regel einen leichten Überhang, was die weiten Konturen verstärkt. 

Da oversized T-Shirts eigens dafür designt wurden, größer zu wirken, solltest du die Shirts auch in deiner tatsächlichen Größe aussuchen.

 

  1. Den passenden Anlass finden

Das Outfit sollte immer passend für den Anlass gewählt werden. Wären die Wikinger zur Schlacht von Maldon im Schlafrock gekommen, wäre die Situation für die Engländer vermutlich glimpflicher ausgegangen. Trotzdem ist der passende Anlass, um ein oversized T-Shirt zu tragen, unserer Meinung nach fast immer. Ein minimalistisch designtes T-Shirt könnte facettenreicher kaum sein und macht auch unter dem Anzug eine perfekte Figur. Was es jedoch nicht kann, ist ein (Ketten-)Hemd zu ersetzen. Solltest du also auf eine Hochzeit eingeladen werden oder planen in eine Schlacht zu ziehen, empfehlen wir, das oversized T-Shirt zuweilen im Schrank zu lassen.

 

  1. Mit Formen und Silhouetten experimentieren

Damit dein Look wirken kann, wie er wirken soll, ist es wichtig, die richtige Balance zu finden. Eine sehr vage Aussage für einen Styling Tipp? Das stimmt, doch hier ist was wir meinen: Oversize Kleidung lässt deine natürlichen Konturen sehr verschwimmen, was zu ungewohnten Silhouetten führt.  Damit du nicht wie das Michelin Männchen wirkst, ist es wichtig, nicht mit dem Oversize Look zu übertreiben. Wenn du aktiv mit verschiedenen Silhouetten experimentierst, wirst du herausfinden, was für dich funktioniert und wovon du lieber die Finger lassen solltest. Passende Inspiration kannst du dir, den Göttern sei Dank, aus dem Internet holen. Eine wahre Flut an Inspiration bekommt man beispielsweise auf dem Instagram Kanal von Tim Dessaint, einem Youtuber aus London. 

Wir empfehlen dir: sei experimentierfreudig und hol dir Inspiration von außen. Am aller wichtigsten ist jedoch, dass du das trägst, worauf du Lust hast. Denn so stylst du dein oversized T-Shirt richtig.